Agitation - Verwirrtheit - Delir

Agitation - Verwirrtheit - Delir Hot

Dr. Christian Icke  
2371   0   0   0   0  

1. Welches Bild liegt vor?

  • Unruhe
  • Desorientiertheit
  • Trugwahrnehmungen (produktive Symptomatik)
  • Angst
  • Schmerz

2. Anamnese

  • dementielle Entwicklung
  • SIRS / Sepsis
  • Cerebrovaskuläre Ereignisse
  • Alkoholkonsum
  • Drogenkonsum

3. Untersuchung

  • Harnverhalt
  • Schmerzen
  • Vegetative Symptome (Schwitzen, Tachykardie, Hypertonie)
  • Fieber
  • Aphasie
  • Produktive Symptomatik
  • Suggestibilität
  • Tremor
  • Trauma? Pancreatitis? Pneumonie? Endokarditis?

4. Labor

  • Blutbild (MCV beachten)
  • Elektrolyte
  • ALAT
  • gGT
  • CRP
  • ggf. PCT
  • Alkoholspiegel
  • BZ

5. Pharmakotherapie

Was will man erreichen?

  • Analgesie sicherstellen. Schmerzen sind „delirogen“. Idealerweise kommen Regionalanästhesieverfahren zum Einsatz, gefolgt von peripheren Analgetika. Opiate sind erst bei Versagen der ersten beiden Maßnahmen indiziert.
  • Vegetative Dämpfung
  • Anxiolyse
  • Sedierung
  • „mood stabilization“
  • Diagnosesicherung! Mit „Ausnüchterung“ droht Entzugssymptomatik!

6. Medikation

  • 100 mg Thiamin (Vit. B!) iv. oder p.o. / d
  • Lorazepam 4- 6 x 2,5 mg oral („Expidet“) (intern. Code: LZM)
  • Carbamazepin 3 x 200 mg, steigern bis 3 x 400 mg (Tabl.) (intern. Code: CBZ)
    Saft: 3 x 10 ml, dann 3 x 20 ml
    CBZ ist antikonvulsiv!

falls intravenöse Therapie erforderlich:

  • Levetiracetam 1 g iv. über 1 h, danach 2 g / 24h, Dosisreduktion bei GFR < 30 ml/min (intern. Code: LEV)
  • Clomethiazol (Distraneurin®)
    • Initial 2 Kps oder 10 ml Lösung, falls erforderlich Wiederholung nach 30 min und 60 min
    • Erhaltungsdosis bis zu 6 x 2 Kps oder 6 x 10 ml / d nach Effekt
    • Beachte Nebenwirkungen:
      • Atemdepression
      • Bronchialsekretion
    • Pulsoxymetrie und klinische Überwachung erforderlich.
    • Die Behandlungsdauer beträgt maximal vier Tage. Vor Verlegung auf Normalstation muß Clomethiazol abgesetzt werden.
  • Clonidin iv: 90 – 300 – (600) µg / h

Bei produktiver Symptomatik (Trugwahrnehmungen, „schwarze Männer“, angstbesetzte Szenen):

  • Quetiapin (Seroquel®) 25 mg 1 T, steigerbar bis 2 x 2 Tabl.

Alternativ: 

  • Promethazin 25 – 50 mg iv. oder p.o
  • Pipamperon 40 – 80 mg p.o. 10 – 20 ml Sirup (Dipiperon®)

Adjuvant:

  • Magnesiumsubstitution

Rescue – Medikation:

  • Propofol iv.

SOP Kopfdaten

Version
1
Gültigkeit
01. Nov. 2016
Alle anzeigen: HK Erfurt
Autor/en
Dr. Wolfgang Jakob

Changelog

01.11.2014: SOP neu erstellt

Quellen

- Leitlinien DGN (11/2012)

- S3 Leitlinie Delir DGAI

- Jennifer A. Frontera Delirium and Sedation in the ICU. Neurocrit Care online 03/2011