Handhabung Regionalanästhesie

Handhabung Regionalanästhesie Hot

Michael Olbrecht  
1510   0   0   0   0  

Handhabung Regionalanästhesie

thorakale Peridualkatheter

·         alle Thorakotomien und Laparotomien incl. Wertheim-OP; Laparoskopie und Thorakoskopie mit hohem Umsteigerisiko sowie spezifische patientenseitige Indikationen (nicht bei BPH-Enukleation, retroperitoneale Eingriffe)

 

 

lumbale Peridualkatheter

·         ausschließlich im Kreissaal als PDA zur Entbindung

Kaudablockade

·         nur für Kinder

·         alle Operationen unterhalb Zwerchfell bei Kindern bis 25 kgKG, außer Phimosen-OP (hier Peniswurzelblockade)

  

Femoraliskatheter (FK)

·         Knie-TEP, Umstellungsosteotomie, jedoch nicht bei Kreuzbandplastik

·         Oberschenkelamputationen

·         Schenkelhalsfrakturen (single shot für perioperative Versorgung, als Katheter bis zur OP)

 

anteriore Ischiadikusblockade (AIB)

·         in Kombination mit Femoraliskatheter für Knie-TEP

 

Ischiadikusblockade

·         Zehenamputation

·         Wundversorgungen am distalen Unterschenkel

·         Operationen an den Zehen

  

Saphenusblockade

·         in Kombination mit mit Ischiadikusblockade für Operationen an Zehen, Vorfuß und am Sprunggelenk

 

Interscalenäre Plexusblockade

·         Operationen an der Schulter

·         schulternahe Operationen

·         Operationen am proximalen Oberarm

·         Operationen an der Klavicula

·         o.g. Regionalanästhesieverfahren verstehen sich meist als zusätzliche Analgesie zu einer Allgemeinanästhesie

·         Bei Eingriffen an den oberen und unteren Extremitäten sind Patienten großzügig über Verfahren der Regionalanästhesie aufzuklären.

SOP Kopfdaten

Version
1
Alle anzeigen: HK Plauen
Bereich
Ärzte