ITS: 3MRGN Klepsiella pneumoniae

ITS: 3MRGN Klepsiella pneumoniae Hot

Michael Olbrecht  
1610   0   0   0   0  

Umgang mit Patienten mit 3MRGN Klebsiella pneumoniae

  • Strikte Einhaltung Basishygiene (Händehygiene, Kittel, MNS, Handschuhe)

  • Tragen von Einmalkittel, Mund- Nasen- Schutz und Handschuhen bei patientennahen Tätigkeiten, diese werden sofort nach Patientenkontakt patientennah verworfen, danach hygienische Händedesinfektion

  • Wechsel der Einmalhandschuhe und hygienische Händedesinfektion zwischen reinen und unreinen (bzw. umgekehrt) Arbeiten am Patienten

  • Händedesinfektion :

    • Vor und nach jedem Patientenkontakt

    • Vor aseptischen Tätigkeiten

    • Nach Kontakt mit Blut, Sekret, Exkret

    • Nach Kontakt mit der Patientenumgebung

    • Vor dem Anziehen und nach dem Ausziehen der Handschuhe

  • 3xtäglich Scheuerwischdesinfektion des gesamten Zimmers (Dokumentation in der Akte!) und nach jeder Kontamination mit infektiösem Material

  • Scheuerwischdesinfektion aller im Zimmer bzw. am Patienten benutzten Geräte, Materialien etc. (bspw. Ultraschallgerät, Bronchoskopiewagen, Röntgenplatten, Dialysegerät)

  • Wechsel des Beatmungsschlauches der Transport-Evita nach jedem Transport eines Patienten mit multiresistenten Erregern sowie Wischdesinfektion des Beatmungsgerätes , des Transportmonitors und der Notfalltasche

  • Patientenbezogene Utensilien, Stethoskope, Staubinden etc. nach jeder Benutzung desinfizieren

  • Aufklärung der Angehörigen über erforderliche Hygienemaßnahmen (Dokumentation in der Akte)

  • Wäsche und Abfall im Zimmer entsorgen (bei Durchfeuchtung zusätzlichen Plastesack verwenden)

  • Aufklärung des Reinigungspersonals

  • Bevorratung im Zimmer auf Tagesbedarf beschränken (bei VL Entsorgung der gesamten im Zimmer lagernden Verbrauchsmaterialien)

  • Screening Kontaktpatienten

  • Möglichst eine Pflegekraft, die nur diese Patienten versorgt

  • Kohortenisolation

SOP Kopfdaten

Alle anzeigen: HK Plauen