Sectio in Allgemeinanästhesie

Sectio in Allgemeinanästhesie Hot

Alexander Runge  
1251   0   0   0   0  

 Sectio in Allgemeinanästhesie / Notsectio

Der gynäkologische Facharzt stellt die Indikation zur Sectio. Zwischen diensthabenden Anästhesisten und Gynäkologen muss zweifelsfrei geklärt sein:

  1. Notsectio: Entscheidungs – Entbindungszeit unter 20 min
  2. Sekundäre Sectio caesarea: Schnitt innerhalb von 30 min (ggf. Zeit für SpA)
  3. Sekundäre Sectio caesarea: Schnitt innerhalb von 2 Stunden
  4. Elektive Sectio caesarea

 

Besonderheit Schulterdystokie: gehört zu der am meisten gefürchteten Komplikation in der Geburtshilfe. Dabei bleibt nach der Geburt des Kopfes die Schulter des Kindes im Becken der Mutter hängen, wodurch es zum Geburtsstillstand kommt: Notfall, Vollnarkose direkt im Kreißsaal

Lagerung

 Rücken-Linksseitenlage und beide Arme ausgelagert auf Gelkissen

 

Vorbereitung

 Kontrolle Arbeitsplatz, Absaugung (großlumig)

 Risikocheckliste

 Standardmonitoring (EKG, SpO2, RR)

 i.v.Zugänge (2 Flexülen 17/18 G)

 Infusion 500ml Jonosteril zügig

 Durchführung der perioperativen Antibiotikaprophylaxe à Cefuroxim 1,5g i.v. als KI (Alternative bei Allergie!)

 Anlage Urinkatheter erfolgt durch die Gynäkologen

 während Desinfektion und Abdeckung erfolgt die Präoxygenierung mit 100% O2 und Flow 10l/min

 

Einleitung (grundsätzlich als RSI und erst, wenn Operateure bereitstehen)

 Propofol 2 mg/kg/KG i.v.

 S-Ketanest 25 (-50) mg i.v.

 1 – 1,5 mg/kg/KG Succinycholin i.v.

 C – MAC

 Intubation nach 30s, Cave: Oxigenierung geht vor Intubation, max. 2 Intubationsversuche! Ggf. LM oder Maskenbeatmung, Hilfe holen!

 MAC Sevoflurane maximal 0,8 Vol% (cave: Uterusatonie)

 Normoventilation 35-45mmHg CO2

 Engmaschige RR – Kontrolle, frühzeitige Hypotoniebehandlung

 nach Entbindung: Schmerztherapie: mit Sufentanil i.v.

 

Optional: Relaxation: mit <0,5mg/kg/KG Atracurium i.v.

 3 IE Oxytocin in 50 ml NaCl als KI zügig und 10 IE Oxytocin in 500ml Jonosteril langsam laufen lassen

 

Ausleitung und postoperative Phase

 Extubation nach Rückkehr der Schutzreflexe

 Dokumentation: postoperative Anordnungen

 Abschluss der Checkliste

 Die postoperative Überwachung nach ITN erfolgt im Aufwachraum

 

SOP Kopfdaten

Alle anzeigen: HK Plauen
Bereich
Ärzte

Changelog

Thiopental raus
15.09.2019: Aktualisierung der SOP Sectio in ITN